Dein Name:
Wohnort:
e-Mail:
Betreff:
Bemerkung:
   
 
Home Inhaltsverzeichnis Kontakt Impressum Update 3.10.20
 
anklicken zum Schliessen anklicken zum Schliessen

Forum

Technische Probleme oder Fragen????
Dann tragt Euch doch einfach im Forum ein.

zurück zur Übersicht
 

Professionelle Meinungen gefragt!

Autor : MaTroBeitrag vom : 12.02.2007 - 21:54
Ich bin seit einem halben Jahr Besitzer eines Golf II GTI BJ 1990. Im Vorhinein sollte vielleicht erwähnt werden, dass mir wirklich sehr viel an diesem Auto liegt. (Absoluter Kult)
Die Substanz des Fahrzeuges ist sehr sehr gut. Weder Rost noch gröbere Gebrauchsspuren sind festzustellen. Auch technisch (Motor usw.) gibts nichts auszusetzen. Es sind jedoch zahlreiche Kleinigkeiten (Bremsen, Auspuff, Radlager, Zahnriemen, Tacho- und Drhzahlmessereinheit) die das Auto, wenn man alles fachgerecht reparieren lässt, teuer machen. Bis jetzt hat mich der Golf 1700 gekostet. Rechne ich die notwendigen Reperaturen dazu (halbe Sachen mag ich nicht) so muss ich wahrscheinlich nochmals gut und gerne 1000 investieren.
Die Tatsache, dass ich Student, und wie das bei uns so üblich ist natürlich auch notorisch knapp bei Kasse bin, erschwert mir mein Handeln natürlich erheblich. Ich stelle mir auch die Frage ob Liebe zum Automobil so weit gehen kann oder soll, dass man für ein wirklich altes Auto, das wie schon oben erwähnt jedoch Kult ist, wesentlich mehr zahlen sollte als es im Endeffekt Wert ist. Nun habe ich 3 verschiedene Möglichkeiten:
1. Reperaturkosten in Kauf nehmen und das Auto reparieren lassen
2. Den GTI silllegen und in ein paar Jahren warten bis ich mehr Kohle habe und dann reparieren lassen
3. Versuchen den Golf um 1700 weiterzuverkaufen.

Brauche wirklich dringend Rat. Der Kopf sagt das Eine, das Herz das Andere. Was würdet ihr tun?
Auf diesen Beitrag antworten
Autor : metinBeitrag vom : 28.06.2007 - 20:50
-!!kommt drauf an was das für ein golf 2 ist!!-
3.du brauchst kohle?
antwort:auto abmelden,sparst dabei versicherung benzin und diverse kosten.
2.stillegen ist eine gute idee,aber vorher tüv und asu holen,bescheinigungen gut aufheben.
1.schwierige situation,ich persönlich würde es nicht verkaufen so wie du es beschrieben hast.
Aber wenn einer 1700 euro gibt,würde ich es nicht 2 mal überlegen.
!!!Jetzt kommt deine entscheidung!!!
Auf diesen Beitrag antworten
Autor : RSChrisTDIBeitrag vom : 05.12.2007 - 19:41
behalten, selbsthilfebuch kaufen( kostet um die 20 euro), teile besorgen( neu, e-bay, schrottplatz), selber austauschen bzw. Reparieren. ne frau verkauft man ja auch nicht wenn sie mal zicken macht!! habe in meinen a4 auch schon über 6,000 euro an reperaturen Bzw ersatzteile investiert und für meinen würd ich auch nicht mehr viel bekommen( 11jahre alt, 250.000km runter) und dennoch werd ich ihn behalten. ausserdem wie du schon sagtest das auto ist kult also behalt ihn besser du bereust es bloß habe den verkauf meines golf3 variant gt mit motorumbau auf 1.9tdi pd +chip und turbotuning ebenfals bitter bereut. ärgere mich heute noch.

gruß RSChrisTDI
Auf diesen Beitrag antworten

zurück zur Übersicht